Schlag ins Kontor des FV Markgröningen

05. Oktober 2020

Kreisliga B6: TSV Phönix Lomersheim II – FV Markgröningen, 8:2 (3:2), Mühlacker

 

Die erteilte dem eine Lehrstunde: 8:2 hieß es am Ende für TSV Phönix Lomersheim II. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur TSV Phönix Lomersheim II heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

In der sechsten Minute verwandelte einen Elfmeter zum 1:0 für TSV Phönix Lomersheim II. Bereits in der zwölften Minute erhöhte den Vorsprung des Heimteams. In der 16. Minute brachte das Netz für den FV Markgröningen zum Zappeln. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte in der 28. Minute. Mit dem 3:0 von für TSV Phönix Lomersheim II war das Spiel eigentlich schon entschieden (16.). Ein Tor mehr für das Team von Coach Bernd Common machte den Unterschied zur Pause zwischen den beiden Mannschaften aus. Der FV Markgröningen stellte in der Pause personell um: ersetzte eins zu eins. In der Pause stellte Bernd Common um und schickte in einem Doppelwechsel und für Angelo Di Vita und auf den Rasen. Die Freude des FV Markgröningen über den Anschlusstreffer währte allerdings nicht lange. Heugel (48.), (57.) und (65.) ließen an der Dominanz von TSV Phönix Lomersheim II keinen Zweifel aufkommen. Mit Heugel und nahm Bernd Common in der 62. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Trejo und . Jimenez Cano überwand den gegnerischen Schlussmann zum 7:2 für TSV Phönix Lomersheim II (80.). Angelo Di Vita stellte schließlich in der 90. Minute den 8:2-Sieg für TSV Phönix Lomersheim II sicher. Am Ende kam TSV Phönix Lomersheim II gegen den FV Markgröningen zu einem verdienten Sieg.

Im Tableau hatte der Sieg von TSV Phönix Lomersheim II keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz vier. Die Angriffsreihe von TSV Phönix Lomersheim II lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 21 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die Saison von TSV Phönix Lomersheim II verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von drei Siegen, einem Remis und nur einer Niederlage klar belegt.

Nach vier bestrittenen Begegnungen ist der FV Markgröningen Letzter der Kreisliga B6. In der Defensive drückt der Schuh bei den Gästen, was in den 14 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt.

Der nächste Gegner von TSV Phönix Lomersheim II, welcher in zwei Wochen, am 18.10.2020, empfangen wird, ist die . Der FV Markgröningen erwartet am Sonntag den .

 

Quelle: FUSSBALL.DE
Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten automatisch generiert

© TSV Phönix Lomersheim. Alle Rechte vorbehalten.
Keine Internetverbindung