Nichts zu holen für TSV Phönix Lomersheim in Schwieberdingen

09. März 2020

Bezirksliga: TSV Schwieberdingen – TSV Phönix Lomersheim, 3:2 (1:0), Schwieberdingen

 

Der TSV Schwieberdingen und der TSV Phönix Lomersheim lieferten sich ein spannendes Spiel, das 3:2 endete. Die Experten wiesen dem TSV Phönix Lomersheim vor dem Match gegen den TSV Schwieberdingen die Favoritenrolle zu, der Spielverlauf belehrte sie letzten Endes jedoch eines Besseren. Im Hinspiel hatte der TSV Phönix Lomersheim den TSV Schwieberdingen in die Schranken gewiesen und mit 4:1 gesiegt.

Hannes Brenneisen schoss in der 40. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für den TSV Schwieberdingen. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich das Heimteam, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Zum Seitenwechsel ersetzte Flavio Knapp von TSV Phönix Lomersheim seinen Teamkameraden Frederik Thieme. Tobias Baus beförderte das Leder zum 2:0 des TSV Schwieberdingen über die Linie (50.). Durch einen von Lukas Buck verwandelten Elfmeter gelang dem TSV Phönix Lomersheim in der 62. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Michael Dorn glich nur wenig später für den Gast aus (66.). Murat Solmaz setzte auf neues Personal und brachte per Doppelwechsel Kubilay Dündar und Florentin Cheuffa Ngayawou auf den Platz (66.). Wissem Aouadi war es, der in der 78. Minute das Spielgerät im Gehäuse des TSV Phönix Lomersheim unterbrachte. Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Patrick Brenner gewann der TSV Schwieberdingen gegen den TSV Phönix Lomersheim.

Der TSV Schwieberdingen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Mit drei Punkten im Gepäck verließ der TSV Schwieberdingen die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den zwölften Tabellenplatz ein. Der TSV Schwieberdingen bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, drei Unentschieden und zehn Pleiten. Der TSV Schwieberdingen befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Der TSV Phönix Lomersheim bekleidet mit 27 Zählern Tabellenposition sieben. Acht Siege, drei Remis und sechs Niederlagen hat das Team von Coach Simon Roller derzeit auf dem Konto. Der TSV Phönix Lomersheim baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Als Nächstes steht für den TSV Schwieberdingen eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen den AKV B.G. Ludwigsburg. Der TSV Phönix Lomersheim empfängt parallel MTV 1846 Ludwigsburg.

 

Quelle: FUSSBALL.DE
Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten automatisch generiert

© TSV Phönix Lomersheim. Alle Rechte vorbehalten.
Keine Internetverbindung