Erfolgreiche Aufholjagd des TSV Phönix Lomersheim

11. Oktober 2020

Bezirksliga: TSV Merklingen – TSV Phönix Lomersheim, 2:4 (2:1), Weil der Stadt

 

Der TSV Phönix Lomersheim gewann das Sonntagsspiel gegen den TSV Merklingen mit 4:2.

Thomas Babel war es, der in der achten Minute das Spielgerät im Gehäuse des TSV Phönix Lomersheim unterbrachte. Salih Okan Karaman versenkte die Kugel zum 2:0 für den TSV Merklingen (34.) Michael Dorn stellte die Weichen für den TSV Phönix Lomersheim auf Sieg, als er in Minute 38 mit dem 1:2 zur Stelle war. Der TSV Merklingen hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Anstelle von Julian Schwarz war nach Wiederbeginn Jakob Wehl für die Heimmannschaft im Spiel. Joschka Heugel witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:2 für den TSV Phönix Lomersheim ein (65.). Oliver Lochmüller brachte den Ball zum 3:2 zugunsten des Gasts über die Linie (67.). Chris Keller stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 4:2 für die Elf von Trainer Simon Roller her (86.). Der TSV Merklingen war bereits auf der Siegerstraße, geriet im Verlauf jedoch ins Straucheln und stand am Ende mit leeren Händen da.

Große Sorgen wird sich Thomas Wohland um die Defensive machen. Schon 17 Gegentore kassierte der TSV Merklingen. Mehr als 3 pro Spiel – definitiv zu viel. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen den TSV Phönix Lomersheim – der TSV Merklingen bleibt weiter unten drin. Mit nun schon vier Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten des TSV Merklingen alles andere als positiv.

Bei TSV Phönix Lomersheim präsentierte sich die Abwehr angesichts 13 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (17). Der TSV Phönix Lomersheim machte in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang sieben wieder. Nur einmal gab sich der TSV Phönix Lomersheim bisher geschlagen.

Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) gastiert der TSV Merklingen bei MTV 1846 Ludwigsburg, der TSV Phönix Lomersheim empfängt zeitgleich die Zweitvertretung von FSV 08 Bissingen.

 

Quelle: FUSSBALL.DE
Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten automatisch generiert

© TSV Phönix Lomersheim. Alle Rechte vorbehalten.
Keine Internetverbindung